Menu Close

Netgear Orbi Mesh WLAN System – Teils – teils

Vorab bemerkt: insgesamt bin ich bisher (kurz nach der inbetriebnahme) mit dem orbi system zufrieden. Deshalb zunächst mal die wenigen punkte, die mich veranlassen, einen stern von der vollen punktzahl abzuziehen:die installation: ist zwar weitestgehend automatisch, hat man erstmal die orbi app zum laufen gebracht und ein konto bei netgear angelegt. Aber etwas mehr als nur eine erläuterung der verschiedenen blink-zustände der orbi status anzeigen wäre schon wünschenswert gewesen in der (sogenannten) kurzanleitung. Darüber hinaus muss man schon ein wenig geduld mitbringen bei dem gesamten prozedere. Bis nach anschluss der basisstation an den haupt-router (fritzbox cable) das gesamte system einsatzbereit ist, vergeht gut eine stunde. Das meiste davon wegen herunterladen der firmware updates für basis – und dann auch noch mal für den satelliten – und den darauf folgend nötigen neustart von basis und satellit. Bitte geduld, es funktioniert schon, dauert aber sehr – sehr lange. Gleiches gilt für eine trennung des satelliten von stromnetz, z. Bis der wieder online ist, kann man auch locker ein, zwei tassen kaffee trinken gehen. Das macht man ja nicht jeden tag. Zweiter kritikpunkt: die reichweite des 5 ghz bandes.

Einfamilienhaus, 15000er dsl leitung, wovon höchstens 12000 auch tatsächlich ankommen im download. Bislang: fritzbox im wohnzimmer im eg. Im eg damit gutes wlan, im 1. Stock schon sehr grenzwertig, gerade wenn viele nutzer (3 kinder) zeitgleich im internet waren. Im ausgebauten spitzboden fast nie empfang. Jetzt: netgear orbi, router und 2 satelliten. Router steht im eg neben der fritzbox, 1 satellit im 1. Seitdem überall erstklassiges wlan in voller bandbreite, egal wie viele nutzer zeitgleich im internet sind.

Was für ein tolles produkt. Die installation ist kinderleicht, die wlan leistung sehr stark und die reichweite ist enorm. Der orbi router steht bei uns im keller, ein satellit im 1. Stock und der zweite satellit in der garage, damit der garten „ausgeleuchtet“ wird. Stock und am äußeren ende des gartens haben wir 100% wlan empfang mit sehr schneller geschwindigkeit. Sehr empfehlenswert und der preis ist gerechtfertigt.

Habe diesen router gekauft um ein größeres haus (220qm) mit wlan zu versorgen. Vor diesem router habe ich es mit einem normalen routern mit zwei zusätzlich ap versucht, leider war die ausleuchtung nicht gut. Mit dem orbi kommt sogar noch wlan im garten an.

Wir haben eine 500er kabel leitung von vodafone. Am desktop und firetv gibt es dank lan keine probleme, allerdings haben wir durch eine verwinkelte wohnung starke probleme mit unseren smartphones. Ich habe mehrere router bis zu 150€ ausprobiert, aber keiner brachte ein akzeptables ergebnis. Es kamen meistens nur 15-25mbit auf den handys an, nicht genug um vorm schlafen noch ein paar streams entspannt in 1080p zu schauen. Zusätzlich haben wir auch mehrere echos, smartphones, tablets und fernseher im wlan. Heute kam dann endlich das orbi von netgear an und sollte das alles ändern. Die verpackung kriegt eine volle punktzahl von mir. Übersichtlich und schön verpackt. Installation war soweit in ordnung, es gab leider einige schwierigkeiten:die router und sateliten sind teschnich unterschiedlich, daher werden sie beim auspacken mit folien für ihre rollen ausgewiesen. Bei dem gerät welches laut der folie der router sein sollte, hat sich nach etwa 30 minuten herausgestellt dass es sich doch um den sateliten handelt.

Der orbi ist zwar nicht günstig, funktioniert aber einwandfrei. Er bietet das selbe netz in unterschiedlichen stockwerken und sieht zudem noch gut aus.

Vorher: devolo powerline (über ein modul wifi im wohnzimmer und das signal dann über steckdose zum router)das problem war: vdsl verlor immer mal den sync (internet weg bis zur neuverbindung) – ist wohl bekannt wg. Interferenzen zwischen vdsl und powerline frequenzen. Die lösung: orbi meshdie geräte funken untereinander auf einem eigenen kanal – die wlan-geschwindigkeit wird also nicht reduziert (im gegensatz zu normalen repeatern)die installation funktioniert im grunde sehr einfach über eine app (geht auch über browser – ich nutzte aber die ios app) und das system war schnell einsatzbereit. Der haken war:- die orbi station wurde als router installiert und dieser baute sein eigenes netzwerk auf- das internet (kommt über eine fritzbox die selbst router ist) wurde zwar durchgereicht, die wifi-clients konnten aber nicht auf andere geräte im netzwerk (die an der fritzbox hingen) zugreifen – weil: anderer adressbereich etc. Die lösung:- Über den browser auf die orbi-station zugreifen und den modus von “router” auf “access point” ändernschade, dass die app das nicht bei der ersteinrichtung gefragt hat :)ansonsten positiv:- keine internet-abbrüche mehr- wlan ist jetzt schneller als mit den devolo powerline adapter (vorher 14-16 mb/s – jetzt um die 30 mb/s wenn ich dateien im netz kopiere)und da ist der letzte haken:- es gibt zwar ein 5ghz 801. 22ac netz – aber nicht das schnellstmögliche sondern maximal 867 mbit/s brutto- soweit ich weiß, gäbe es auch varianten mit 1300 und mehr mbit/s (mit mehr antennen) – clients mit entsprechender technik könnten das dann nutzen. Der orbi macht das allerdings nicht. – ich meine allerdings auch, dass mein macbookpro 13″ (2015) ohnehin nur 2×2 mimo hat, insofern ginge es bei mir client-seitig auch nicht schneller – neuere geräte werden das allerdings können und dann ist der orbi der begrenzende faktorfür mich dennoch ein gewinn, weil es jetzt erstmal mein problem gelöst und die geschwindigkeit gesteigert hat :).

Aufgrund des hohen anschaffungspreises habe ich länger gezögert das system zu bestellen. Aber es war definitiv eine gute entscheidung. Ich hatte vorher diverse router, dlan-adapter und repeater ausprobiert um eine ordentliche wlan-abdeckung zu realisieren. Erst mit dem orbi-system funktioniert alles wie am schnürchen. Sehr gute abdeckung im kompletten haus über 3 etagen und dabei höhere bandbreite als über ein 1200er dlan.

Dieses mesh system übertrifft wirklich meine erwartungen. Die leistung reicht für ein mittleres haus vollkommen. Nur die einrichtung ist nicht so einfach, wie beschrieben,wenn man das gerät ncht im router modus ,sondern wie sinnvoller weise im access point modus betreiben will. Denn das ist ja sinn der sache,ohne router betrieb ,nun im w-lan modus zu arbeiten. Und gleichzeitig alle anderen w-lan geräte auszuschalten. Wer das hin bekommt,hat einen super störungsfreien ,leistungsstarken empfang. Wer damit im router betrieb arbeiten will, hat das sehr schnell alles eingerichtet. 1 stern abzug, wegen der einrichtung. Leistung und dessine 5 sterne.

Wlan in meinem efh ein tp-link router im keller und eine buffalo wlan/lan bridge wegen fehlender verkabelung im wohnzimmer zur versorgung diverser multimediageräte (dreambox, sky receiver, yamaha av-receiver, blue ray player) zum einsatz. Da auf der terrasse der empfang nur teilweise mit wenig leistung möglich war, kam sporadisch noch ein betagter wlan-extender zum einsatz. Im ganzen war die versorgung im keller gut, im erdgeschoss mäßig und im og ähnlich schlecht wie auf der terrasse. Streaming im wohnzimmer oder sky go auf der terrasse waren nur eingeschränkt bzw. Letzteres gar nicht möglich. Nach langen recherchen über diverse geräte von avm über lösungen von devolo (dlan und wlan bridge) habe ich mich ebenso intensiv mit der orbi lösung befasst. Mit diesem system sollte es möglich sein, die bestehende wlan-technik komplett abzulösen und zusätzlich bessere versorgung und höheren durchsatz zu erreichen. Zu bedenken war natürlich auch, dass die bestandstechnik inzwischen schon sehr veraltet war und aktuelle erweiterungen von 802. 11 systembedingt mehr power haben.

Ob fritzbox oder telekom hybrid router, ich benötigte immer repeater um das haus meiner kinder und meines mit einem signal zu versorgen. Trotz eines 50mbit/s vertrag kamen am ende häufig nur noch 5 mbit/ an. Tv streaming war nicht möglich, bei mehreren geräten war der internetspass oft schnell vergangen. Internettelefonie und skype meetings waren immer wackelangelegenheiten und es gab immer wieder unterbrechungen oder die trennung der leitung. So konnte es nicht weiter gehen. Ich habe mich für den orbi rbk50 mit zwei satelliten entschieden, in der hoffnung endlich meine internet probleme zu verbessern. Etwas holprig war bei mir die installation, die ich zunächst mit dem pc versuchte. Dann ging es aber nur noch mit der app weiter. Ich würde empfehlen nur die app zu nutzen. Dann hat es etwas gedauert die satelliten zu integrieren. Hier sind die Spezifikationen für die Netgear Orbi Mesh WLAN System:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Einheitlicher Netzwerkname im ganzen Haus durch Single SSID, genießen Sie Mesh-WLAN im ganzen Haus ohne jemals das WLAN-Signal zu verlieren
  • Orbi 2er Mesh-WLAN-Set deckt Wohnungen mit bis zu 250m² und AC2200 WLAN ab, ideal für viele Endgeräte
  • 2x bessere Performance im Verlgeich zu herkömmlichen Routern, Repeatern, Powerline-Kombinationen oder Dualband Mesh Systemen dank Tri-Band WLAN
  • Dedizierter WLAN-Backhaul-Kanal sorgt für unterbrechungsfreies, schnelles 4K-HD Streaming und anspruchsvolle Online-Games bei gleichzeitiger Nutzung
  • Smart Roaming ermöglicht es, sich in ihrem Haus zu bewegen, ohne den Netzwerknamen zu wechseln, automatische Verbindung zum stärksten Mesh-WiFi-Punkt
  • Kompatibel mit Amazon Echo/Alexa – steuern Sie Ihr Heimnetzwerk per Sprachbefehl, einfache Installation via Orbi App oder Web-Interface
  • 2x Gigabit Ports (je Mesh Router und Satellit) zur direkten Verbindung kabelgebundener Geräte (Media Receiver, Smart TV, Drucker)
  • Die WLAN-Abdeckung von Orbi Mesh Systemen kann je nach Gebäude und Konfiguration abweichen (zB. dicke Stahlbetonwände, Fußbodenheizung, etc.)

Wir sind vodafone kunde und haben einen cbn (wlan) router. Kabelgebunden ist das gerät ok, aber das wlan ist richtig schlecht. Aufgrund von regelmäßigen signalverlusten und abbrüchen hab ich es erst mit einem repeater probiert und dann mit einem zweiten router, hat alles nicht den gewünschten erfolg gebracht. Nach einiger recherche habe ich mich für orbi entschieden und es hat alles auf anhieb funktioniert. Altes wlan ausgeschaltet und die installation begonnen. Basis und satellit ließen sich ohne probleme einrichten. Die anbindung der geräte erfolgte auch weitestgehend problemlos. Nur geräte die ausschließlich 2,4 ghz nutzen (alte wlan steckdosen) zickten anfangs ein wenig rum und unser alter saugroboter auch. Ansonsten haben wir endlich ein lückenloses wlan im ganzen haus und auch im garten. Wir sind sehr zufrieden mit orbi und können es nur weiterempfehlenwir haben neben der basis nur einen satelliten und beide decken einen bereich von knapp 200 m2 ab.

Wir haben uns für ein zweistöckiges haus mit keller für das “kleine” system rbr20+rbs20 enstschieden nachdem wir zwischen amplifi und orbi am überlegen waren. Das orbi system kann sehr viel und macht sehr viel richtig (stabilität, geschwindigkeit, features) aber wo es sich sicherlich noch was von den ubiquiti systemen (amplifi hd für den heimeinsatz) abgucken kann, ist die einrichtung und die wartbarkeit. Diese ist doch mit etwas eigeninitiative verbunden:nachdem das system ausgepackt und angeschlossen wurde, war der empfang so la la. Dann haben wir erst den satelliten umgestellt und später auch den router – siehe da plötzlich ist der empfang auf allen etagen super. Die signalstärke zwischen router und satellit wurde zwar auch immer mit entsprechenden farben in der beleuchtung des satelliten angezeigt, aber ich hätte mir etwas Ähnliches in der app gewünscht während der einrichtung. Oder sogar ein automatisches ausmessen von verschiedenen standorten. Der zweite punkt ist, dass es etwas dauert bis das ganze system wieder arbeitet bei bspw. Einem stromausfall – der satellit ist ziemlich träge sich wieder eigenständig (ohne den sync knopf zu drücken) mit dem router zu verbinden. Drittens sind updates ein glücksspiel, bei mir wollte sich die app danach erstmal sehr lange nicht mit dem orbi netzwerk verbinden bzw. Erkannte kein orbi system in dem orbi netzwerk.

Ich wohne in einem recht grossen haus mit dicken wänden und habe zuvor das google mesh wifi system verwendet – es war quasi nicht brauchbar und ich habe es nach einer woche zurückgeschickt. Nach etwas recherche habe ich dann für den orbi entschieden. Er ist etwas temperamentvoll während der einrichtung, aber nach ein paar versuchen hat es doch geklappt. Seitdem läuft alles perfekt: 95% vom haus sind jetzt mit schnellem wifi abgedeckt, das genügt auch. Zusätzlich finde ich die features für die kindersicherung (content filtern, zeitlimit usw) recht praktisch.

Bisher hatten wir avm fritzbox mit 1750 repeatern. Die orbis lösung sollte höhere geschwindigkeiten bringen. Die einrichtung ging noch halbwegs leicht, die performance vs der fritz installation aber um 50% schlechter. Die distanz zwischen router und satelliten darf wohl nicht sonderlich groß sein. Schade, so hab ich das zeug wieder abgebaut und zurück gesendet.

Das orbisystem wurde bei mir quasi als letzte möglichkeit gekauft, um endlich die wlan- und auch kabelgebundenen internetprobleme in den griff zu bekommen. Davor hatte ich powerline adapter des namhaftesten herstellers in benutzung und habe diese zur wlan-verteilung im haus und zur interneteinspeisung für mein telekom iptv magenta benutzt. Leider kam es beim tv schauen aber zu immer wiederkommenden aussetzern von bild und ton, teilweise ging das bild komplett weg und war über stunden nicht darstellbar. Telekommitarbeiter werden diese powerline-adapter auch nicht mehr empfohlen. Also musste ein ausweg gefunden werden und ich habe mich eine woche lang in die thematik eingelesen, mit dem fazit, dass es bei uns eine mesh lösung werden soll. Wichtig waren mir einfache installation und natürlich anschlussmöglichkeiten von rj45 kabeln für die box der telekom. Das paket mit 1 router und 2 satelliten kam schnell an und war modern und ansprechend eingepackt, das unboxing machte also spaßder router wurde im keller an meiner fritzbox 7490 angeschlossen, der 1. Satellit im erdgeschoss auf einem schrank nahe des fernsehers und der 2. Satellit im obergeschoss direkt am treppenaufgang.

Haus mit 1 obergeschoss und je 65 qm grundfläche, offene struktur wenig stahlbeton, außer der decke. Das set schafft es gerade die verbindung zu halten wenn man mit der position ein wenig probiert. Es wären wohl 3 stationen (1 basis und 2 satelliten notwendig). Für den recht hohen preis hätte ich mir mehr erwartet.

Kommentare von Käufern :

  • Hat mein Problem gelöst – ist aber wohl nicht die schnellste, verfügbare Technik
  • ENDLICH – Die Lösung unserer W-Lan-Probleme nach Jahren
  • Wow, ich bin erstaunt über soviel Leistung

Wenn ich dieses system mit einem satz beschreiben müsste dann würde er so lauten: „ich wuste gar nicht wie gut ein wlan funktionieren kann“. Meine persönlichen ansprüche sind „gering“, es muss einfach nur funktionieren. Hat mein altes system nich immer. Was nice to have ist, dass die geschwindigkeit für kopiervorgänge bei ca. Egal wo ich mich befinde, und wo sich die quelle befindet. Keines der geräte war per lan verbunden. Router und satellite sind auch mittels wlan verbunden. Im vergleich zu meinem vorherigen system von avm (fritzbox, 2 repeater) in qualität, stabilität und performance nicht vergleichbar. Besten Netgear Orbi Mesh WLAN System (2.200 Mbit/s Tri-Band Mesh Router + Satellit Repeater, 250 m² Abdeckung, AC2200, Alexa kompatibel, High Speed Set, RBK20-100PES)

I have a house with underfloor heating, where metal and water seem to block good wifi through the floors and the walls. I bought this system to fill the weak spots with wifi coverage for both mobile phone and sonos use. Without needing to use the android app (which requires a netgear account, which i find intrusive) i disabled the router wifi, which i wanted to replace, connected my laptop directly to the orbi router and configured the devices based on accessing the router directly. The system setup was simple and easy. I did not need to change the orbi router or the existing internet router. The orbi router becomes accessible at 192. 1 and all configuration changes can be performed there once the system is configured. I had to move the satellites around a bit to get ‘good’ backhaul coverage, otherwise no further configuration was required.

Nach einem umzug mussten wir ins wlan investieren. Stahlbetondecken mussten überwunden und drei etagen voll ausgeleuchtet werden. Über wochen probierte ich, mit meiner fritzbox und fritzrepeatern – 1750e- ein stabiles netzwerk zum laufen zu kriegen. Vor allem ios-geräte scheiterten beim roaming im mesh immer wieder: miserabler datendurchsatz und abgebrochene streams + an der anderen exke des hauses bereits schlechter empfang. Nach langer recherche hier zugegriffen und was soll ich sagen. Og und am anderen ende des hauses spitze und selbst bei größeren datentransfers im netz nicht aus der ruhe zu bringen. Wahnsinn – so kann wlan gehen.

In einem mehrfamilienhaus kann es schnell zu interferenzen bei der wlan- abdeckung kommen – und eben aus diesem grunde habe ich mir das netgear orbi mesh system gekauft. Das system ist sehr teuer, daher erwarte ich schon einiges vom system. Die installation geht sehr leicht von der hand. Das erste gerät wird per kabel an den router angeschlossen und ersetzt diesen augenblicklich. Per app werden die geräte erkannt und installiert, sodass binnen zehn minuten mein neues wlan-netzwerk steht und ich das alte netzwerk deaktivieren kann. Die konfiguration kann per orbilogin. Com oder app vorgenommen werden. Hier kann ich im nachgang denn unzählige dinge nachjustieren, einstellen, etc. Interessant für den nutzer zu lesen ist aber sicherlich, ob das system auch geschwindigkeit bringt und dem ist so. Speedtests zeigen auch im entferntesten winkel der wohnung knappe 150 mbit internetleistung an, genau das paket, dass ich bei meinem anbieter gekauft habe.

Meine hoffnung, wlan in alle ecken (und zimmer) unseres altbaus zu bringen, ist mit dieser lösung enttäuschend gescheitert. Mag sein, dass man in den 50er jahren des alten jahrhunderts richtig guten stahlbeton verbaut hat, aber die angegebene reichweite schafft dieses set auch nicht zu einmal zu einem bruchteil. Über 300m2 werden als reichweite angegeben. Das ist sowieso übertriebener marketing quatsch aber bei mir ist es wirklich sehr viel weniger. Ich habe das set mit einer basis und zwei satelliten gekauft. Der preis ist schon sehr saftig, aber wenn es tatsächlich wlan ohne lücken gebracht hätte, dann ok. Die einrichtung der geräte ist relativ einfach. Mit der app die qr codes der stationen nacheinander abfotografieren und dann konfigurieren. Steht das netz, ist die app aber doch etwas langsam (braucht 10 sekunden bis es das netz identifiziert). Allerdings sagt einem sowohl app als auch der led-ring am gerät erst nach dem einrichten, ob die aufstellung optimal ist.

Ich habe mir das 2 er set als wlan mesh system für mein haus gekauft. Bis mein serverraum und damit mein lan netz fertig ist, soll es meinen pc, drucker und die nas über eine wlan bridge an mein hitron kabelmodem anbinden. Laut beschreibung ist es genau das wofür es gedacht ist. Installation: top – auspacken – anstecken – app installieren – anweisung folgen – updates installieren (selbständig) ==>fertignun wollte ich mit meinem rechner ins netz und es funktioniert soweit, wobei es hin und wieder recht langsame phasen gibt. Für das normale surfen reicht es aber gut aus. Möchte ich hingegen mit meinem libreelec mediaplayer auf die nas zugreifen, so kommt es hier fast immer zu verbindungsabbrüchen, welche dann auch bestehen bleiben. Die lösung ist hier leider der neustart des systems. Auffällig ist das das wlan am sender augenscheinlich immer funktioniert nur der satellit scheint die verbindung zu verlieren. Die entfernung von 8-9 m auf sicht ohne wände sollte nicht das problem darstellen. Auch diverse firmwareupdates, feste ip adressen, abstellen der daisychain haben nichts gebracht.

Das system läuft gut und ich habe wirklich überall gutes wlan. Einzig die einrichtung kann etwas schwierig sein, besonders wenn man einen fehler gemacht hat, bzw. Sich ein satellit nicht anmelden lassen will und man erst nach viel schweiß und “hoffnungslosigkeit” merkt, dass man einfach alles komplett neu starten/machen sollte . Danach klappte es wunderbar und man merkt das man nie auslernt .;-)negativ fällt mir aber auf, dass ich z. Mit meinem surface keinen zugriff auf meine wd-nas in meinem “home-netzwerk” habe über das orbi-wlan (orbi ist, wie in der anleitung beschrieben, an der fitz-box angeschlossen ) ?. Wenn ich direkt über das wlan der fitz-box gehe, dann klappt der zugriff einwandfrei . Ich werde daher, sobald ich einmal zeit habe, versuchen, den orbi-router in den switch zu stecken und so das/den wlan/lan-kreis zu schließen um dann ebenfalls zugriff auf die nas über orbi-wlan zu bekommen. Mal sehen ob es klappt, so das orbi internet und zugriff auf die nas bekommt ?.

Ich habe das netgear orbi system seit ca. Ich habe mein homeoffice in der unteren etage mit offenbar einigen problematischen wänden. Ich betreibe den speedport der telekom und hatte einen repeater von fritz für mein büro im einsatz. Es gäbe aber auch (zu) viele schlechte. Ich habe mich dann entschieden in das orbi system zu investieren. Die installation verlief reibungslos und ist gut durchdacht. Die abdeckung und gelieferte datenrate hat sich dramatisch verbessert – auch in dem problematischen bereich. Insgesamt eine deutliche verbesserung – von durchschnittlich 2-6mb im büro auf 20-30mb. Leider hat auch orbi schlechte tage. Der satellite leuchtet magenta – das heisst dass er kein signal empfängt. Manchmal stimmt das, manchmal funktioniert er trotz magenta licht einwandfrei. Meistens sind die probleme durch eine erneute konfiguration schnell behoben. Das system scheint in letzter zeit stabiler zu laufen. Wenn das so bleibt: echte kaufempfehlung. Andernfalls würde ich ein fragezeichen machen.

Bisher habe ich das wifi meiner fritzbox mithilfe von netgear wifi-extender in meinem smart home verteilt, doch leider ist bei 80 mbit schluss und die alle 2 monate mussten die extender neu synchronisiert werden. Aus diesem grund bin ich auf das orbit mesh system umgestiegen und ich muss sagen gerade im wifi bereich war das eine super investition denn jetzt können alle meine wifi geräte die vollen 400 mbit meines internet providers nutzen und das im letzten winkel des hauses. Dazu kommt das der router und die satelliten sehr wertig daher kommen und die “sync” und anschlussmöglichkeiten sehr gut angeordnet und erreichbar sind. Außerdem gibt es eine lichtanzeige welche sehr schnell über den aktuellen “sync”-status zwischen dem router und den satelliten informiert. Prima dacht ich und habe meine xbox one, wii-u, nas und meinen tv-gerät mit einem gigabit switch verbunden, welcher dann wiederum an die gigabit port des satelliten angeschlossen wurde. Leider war das ergebnis dann sehr ernüchternd, denn von dem vorher gemessenen 400 mbit im wifi sind nur noch knapp 60 mbit verfügbar woraufhin ich alles wieder auf wlan umgestellt habe. Der nächste dämpfer kam dann nach dem letzten orbit bios update auf die version v2. 12, denn seitdem bekomme ich die meldung das der “backhaul” status poor ist und meine wifi verbindung ist auf 200 mbit zurück gegangen, das ist ziemlich schade und ich hoffe es wird bald ein neues update geben.

Ich bin zufrieden 😀 das wlan hat sich im ganzen haus verbessertkeller, erdgeschoss, 1 stock und sogar im garten hat sich das wlan sehr verbessert. Ich benütze das orbi system zusammen mit meiner connect box von unitymediaich benütze es im ap modus. Das einrichten funktionierte problemlos. Auch ist das gastnetzwerk sehr leicht einzurichten. Und im haus habe ich zwischen 50 und 250 mbpsich bin sehr zufrieden.

Ich wohne in einem haus (6 personen haushalt), bj 1980 und habe bisher per dlan die einzelnem systeme (pcs, smart-tvs, ps-systeme) vernetzt bzw. Mit internetzugang versorgt. Bis zu einem umstieg von vdsl 50 auf 100 lief es auch über einen längeren zeitraum einigermaßen stabil und ok, die geschwindigkeit war allerdings in manchen räumen bereits ein kleines bisschen unter 10 mbit. Leider gab es bei der ursprünglichen kaufentscheidung das orbi-system noch nicht. Nach dem umstieg auf vdsl lief das dlan extrem instabil und mit teilweise sehr geringem datendurchsatz. Bestimmte lampen im haushalt bremsten es in kbit bereich sogar herunter und verbindungsabbrüche waren ständig aufgetaucht. Ich habe anschließend das system von orbi gekauft. Das synchronisieren lief extrem einfach, die einrichtung über pc gelang nur etwas holprig, da es probleme gibt, wenn das orbisystem hinter einer fritzbox 7490 angeschlossen ist, eine direktverbindung mit lan-kabel mit dem pc hat funktioniert und die einrichtung anschließend ebenfalls (probleme sind aber auch im internet und deren lösung gut nachlesbar und erklärt). Die verbindung läuft jetzt einige tage bereits sehr stabil und auch bei der im haus “abgelegen” ps4 (ca. 25m entfernung, stahlbetondecke und mehrere wände) bekomme ich ein download von 86 mbit, vorher keine 10.

Erfüllt bei mir seinen zweck vollkommen. Erweitert bei mir das bestehende wlan der fritzbox. Einrichtung ist wirklich sehr leicht. Durch das mesh-netz konnte ich die geräte in einem anderen zimmer endlich mit vernünftiger bandbreite an mein netzwerk anbinden. Hinter dem satellit arbeitet ein 8-fach switch, alle geräte arbeiten einwandfrei und das wlan ist zusätzlich auch deutlich besser geworden.

Wir haben viele lösungen ausprobiert und nichts hat so wirklich geholfen. (3 stockwerke, dicke wänden) der orbi hat nun endlich ruhe ins haus gebracht. Die verbindung ist stabil, die durchsatzrate exzellent und auch die reichweite ist sehr hoch. Positiv aufgefallen ist mir die einfache einrichtung über die orbi-app. Innerhalb von 15 minuten ist alles betriebsbereit. Alles in allem ein tolles produkt und sein geld vollkommen wert. Zuschlagenedit nach über 3 monaten: orbi läuft weiterhin ohne probleme durch. Überall wlan und gute geschwindigkeiten. Weiterer pluspunkt sind die vielen firmwareupdates, welche automatisch installiert werden.

Wir haben das produkt gestern installiert, und unsere begeisterung ist groß. Ausgangssituation:efh, 3 etagen, keller, betondecken, dauernde abbrpche beim streamen, räume ohne stabiles internet. Letzte konfiguration: fritzbox im dritten stock sendet 1 w-lan, apple timecapsule sendet in erdgeschoss ein anderes w-lan. Dies funktionierte von allen schlechten varianten die wir hatten, am besten schlecht. Bisher:wir haben alles ausprobiert um über alle ebenen des hauses stabiles wlan hinzubekommen. Fritz-repeater, devolo d-lan, lange kabel durchs haus gezogen, zweites wlan mit anderem router, die liste ist schier endlos und unsere netzabdeckung war immer unbefriedigend. Über die jahre haben wir dafür auch ordentlich geld ausgegeben. Es gab zimmer im haus, in denen war stabiles internet glückssache. In zeiten von smarthome und streaming als standart geht das so nicht mehr. Ergebnis mit orbi (2,2 ghz, 1 router, 1 satellit):stabiles internet auf allen etagen und in allen raumecken.

(system mit 2 satelliten in altbau) grundinstallation per app war super einfach. Router an unitymedia router angeschlossen – app – anweisungen befolgt – wlan stand. Da netflix lief und amazon behauptete, kein signal zu haben, haben wir das neue wlan umbenamst – half aber nix, da jetzt apple wlan sendete, unitymedia wlan sendete und die orbis. Mit hilfe von technisch versierten freunden das ‘alte wlan’ entsorgt, allen geräten außer orbi das senden verboten. Jetzt in allen ecken des hauses wlan mit ordentlicher verbindung vorhanden (mind. Dass sich sonos verirrt hatte und jedes mitglied dieser familie resettet werden musste, war nur noch ein geduldsspiel. Aber: wlan mit erheblich besserer abdeckung als wir mit repeatern oder den boostern von unitymedia geschafft hatten.

Ich hatte nach der werbung für das produkt die hoffnung, dass ich meinen entertain-receiver am satelliten anschließen kann, um kein langes lan-kabel durch die halbe wohnung verlegen zu müssen. Diese anschlussvariante bringt leider keinen stabilen fernsehempfang. Als verstärkung der wlan-verbindungen für macs, iphones, ipads und drucker in allen räumen des hauses bewährt sich das produkt. Allein für diese funktionen wären allerdings auch deutlich preisgünstigere lösungen möglich gewesen.

Ich schreibe nur selten eine rezession, aber hier muss ich eine schreiben. Wir sind vom 50 auf 100 und dann auf 250mbps aufgestiegen, dank super vectoring der telekom. Nur leider ist unser haus sehr gross 350qm und erstreckt sich über 3 etagen. Der router steht auf der einen seite des hauses in dem die büro sind, nur leider leben wir in der anderen seite des hauses. Repeater, powerline, alles probiert, kaum etwas brachte mehr als 30-40 mbps, repeater waren wenig erfolgversprechend, einen hd film anzusehen, war kaum möglich oder immer wieder von unterbrechungen begleitet. Alles in allem sehr unbefriedigend. Ich habe dann das paket gekauft, da ich über orbi viel gelesen hatte und dachte investiere 554 euro. Wenn es nicht funktioniert, schick es zurück. Dann habe ich die variante ac3000 mit grösster reichweite erworben, den router aufgestellt, die satelliten im haus verteilt und mit der app am ipad eingerichtet. Im gesamten haus haben wir nun durchgängig und in jeder etage 250 mbps. Ich bin positiv überrascht. Endlich ein system das nicht nur verspricht, sondern auch leistet. Das geld ist gut investiert.

Ich war ehrlich gesagt etwas skeptisch, als ich die fast durchweg positiven rezensionen gelesen habe. In unserem haushalt sind unzählige wlan geräte platziert. Angefangen über ein sonos system, netatmo kameras im und um das haus, tv’s, alexas, ipads, laptops, drucker, etc. Hier kam es in der vergangenheit immer wieder zu ausfällen und rucklern. Da ich mein tv gerät nun auch noch auf uhd umgestellt habe, musste etwas neues her. Da ich mich aber in der vergangenheit mit einem telekomrouter, einer apple timecapsule, zwei apple reportern und einem devolo powerline system rumgeärgert habe, habe ich mich durchgerungen die 500 euro zu investieren. Die installation des orbi systems bestehend aus einem router und zwei satelliten ist denkbar einfach. Die platzierung eigentlich auch, braucht aber etwas zeit, da ich nicht überall die satelliten stellen wollte odernicht konnte, da keine stromversorgung vorhanden war. Als der router und die satelliten dann aber ihr plätzchen gefunden hatte, fluppte das system auf anhieb. Ich bekomme nun stabil überall hin meine 50 mbit die auch über die telekom ins haus gelangen.

Zusammenfassung
Prüfungsdatum
Bewertetes Element
Netgear Orbi Mesh WLAN System (2.200 Mbit/s Tri-Band Mesh Router + Satellit Repeater, 250 m² Abdeckung, AC2200, Alexa kompatibel, High Speed Set, RBK20-100PES)
die Wertung
4.8 / 5  Sterne, basierend auf  621  Bewertungen
Posted in WLAN-Mesh-Systeme